Ümit Sormaz
Aktuelle Beiträge

Führerlos im ÖPNV – schneller, billiger und attraktiver !

„Neben dem für 2022 prognostizierten Baubeginn der Stadtumlandbahn (StUB) nach Erlangen-Höchstadt zur Entzerrung des Dauerstaus auf mittefränkischen Verkehrsachsen benötigt der ÖPNV weitere Anstrengungen, um dem Straßenverkehr gegenüber attraktiver zu werden. Europaweit planen rund 100 Kommunen neue Trambahnen. Viele sollen führerlos fahren. Die Menschen haben den Vorteil erkannt, den moderne Trambahnen im eigenen Gleisbett bieten: Sie sind schneller, sicherer und könnten sogar führerlos fahren. Auch bei den S-Bahnen könnten so Personalkosten eingespart und attraktivere Verbindungen etwa Nachtverbindung bis 2 Uhr mit der S2 nach Schwabach und ins Umland etabliert werden. Hier darf es keine Denkbarrieren geben! Signifikante Verkürzungen der Fahrtakte während der Rushhour um mindestens 30 Prozent würden nicht am Personalmangel im ÖPNV scheitern. Die automatisierte S-, U- und Stadtumlandbahn sollte das Ziel einer zukunftsorientierten und leistungsfähigen Metropolregion sein. Was in Singapur geht, können wir doch auch! Das müssen wir bei der Planung heute schon berücksichtigen, um den Anschluss an eine wirklich mobile Gesellschaft ohne Stau nicht zu verpassen. “


6. Februar 2020

Alle Pressemitteilungen Drucken