Ümit Sormaz
Aktuelle Beiträge

Harter Lock-Down: Vehement gegen Verschärfungen!

„Kein Christkindlesmarkt, bald auch keine Buden mehr in der Altstadt. Die Kanzlerin plant mit den Länderchefs den Lock-Down nach österreichischem Vorbild. Einzelhandelsverbände warnen vor dem sicheren wirtschaftlichen Aus für jeden zweiten Händler. Trotz Abstandsbestimmungen und ideenreicher, teuerer Hygienekonzepte wird das Ergebnis des leichten Lock-Downs nicht abgewartet. Stattdessen geht dem Handel jetzt das wichtigste Geschäft des Jahres verloren, das Weihnachtsgeschäft. Während Liefer-Riesen wie Amazon nahezu unbesteuert Riesenumsätze machen, bleiben der Nürnberger Einzelhandel und die Gastronomie auf der Strecke. Wenn das nicht das Ergebnis einer total verkorksten Verbotspolitik ist? Die angekündigten Mrd-Hilfen können wegen bürokratischer Hürden oft nicht rechtzeitig abgerufen werden, denn Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sehen sich der Auftrags-Flut nicht gewachsen. Es drohen Nürnberg tiefschwarze Weihnachten! Ich wehre mich vehement gegen weitere Verschärfungen, solange wir die Wirkung der bisherigen Maßnahmen nicht kennen.“


16. November 2020

Alle Pressemitteilungen Drucken