Ümit Sormaz
Aktuelle Beiträge

Irre Bon-Regelung zurücknehmen!

„Seit dem 1. Januar müssen Händler nach einem Kauf im Geschäft einen Bon aushändigen. Das betrifft auch Bäckereien, die ihre Interessen vom Zentralverband des Handwerks vertreten lassen. ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke hält die Regelung für übertrieben und übermäßig, zumal doch auch „der Verkauf von drei Schrippen in den elektronischen Kassen manipulationssicher verbucht wird.“ Der erfolgreiche Nürnberger Einzelhandel mit seinen rund 3, 56 Mrd Umsatz im letzten Jahr gehört zu den erfolgreichsten Deutschlands. Laut Statistik macht er rund ein Drittel mehr Umsatz als der Frankfurter. Das ist manchem superpeniblen Politiker in Berlin offensichtlich ein Dorn im Auge. Jetzt soll mit einer völlig irrsinnigen Bon-Regel jede Kleinigkeit zeitaufwendig extra boniert werden. Hier muss der SPD-Finanzminister schnell eingreifen. Diese kostet auch in Nürnberg Zeit, Arbeitskraft und Geld und fördert den Umsatz nicht. Die irre Bon-Regelung muss zurückgenommen werden. Sie ist für Nürnberg kontraproduktiv.“


24. Januar 2020

Alle Pressemitteilungen Drucken