Ümit Sormaz
Aktuelle Beiträge

Mobilität/Radverkehr: Tempo 3o für Radfahrende in der Stadt!

„Alle 33 Minuten findet in Bayern ein Fahrradunfall statt. In Mittelfranken stieg die Zahl zwischen 2012 und 2016 um 22 Fälle an. 2018 war die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Radfahrer bundesweit laut Statistischem Bundesamt deutlich gestiegen. 445 Menschen verunglückten demnach tödlich auf einem Fahrrad – 63 Radler mehr als im Vorjahr. Das ist die höchste Zahl seit 2009. Ursachen in Mittelfranken waren überwiegend Fahren auf Gehwegen oder entgegen die Fahrtrichtung und Missachtung von Vorfahrten. In Anbetracht der Forderungen nach innerstädtischen Radschnellwegen und gleichzeitigen Debatten um die Reduzierung auf Tempo 30 für alle anderen Verkehrsteilnehmer in Innenstädten verlange ich auch von den Fahrradfahrern mehr Rücksicht. Es sollte gleiches Recht für alle gelten. Demnach dürften auch E-Bikes nicht schneller als mit Tempo 30 fahren. Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung könnten dann auch nur gerecht geahndet werden, wenn Radfahrer ein Kennzeichen tragen. Also: Tempo 30 und Kennzeichnungspflicht für Radfahrende! Erst wenn dies berücksichtigt wird, kann man sich auch über Geschwindigkeits-Limits unterhalten. Alles andere wäre eine Übervorteilung gegenüber allen anderen Verkehrsteilnehmern.“


22. Januar 2020

Alle Pressemitteilungen Drucken