Ümit Sormaz
Aktuelle Beiträge

Volksbad – Millionengrab

„Eine erste Schätzung für eine Wiederbelebung des Volkbads lag bei rund 55 Mio Euro. Obwohl der Freistaat bisher rund 18 Millionen zugesagt hatte, bleiben von 55,7 Millionen Euro Kosten die Nürnberger auf dem Gros der Kosten sitzen. So gerne ich in Zeiten der offensichtlichen öffentlichen Geldverschwendung von EU-Aufkaufprogrammen und Corona-Hilfen eine Wiedereröffnung des Volksbads als kulturhistorisch wertvolle Stätte gesehen hätte, so unglaublich unsensibel wirkt in Zeiten einer Pandemie jetzt eine solche Ausgabe. Als Freund und Förderer kultureller fränkischer Eigenheiten liegt mir jedoch derzeit das gesundheitliche und wirtschaftliche Überleben Nürnbergs mehr am Herzen. Ich finde, derartige Entscheidungen, die bisher Jahre aus sich warten ließen, genießen nun keinen Vorzug. Mir sieht es derzeit bei Abstandsbedingungen eher aus, als würde das Volksbad zu einem unendlichen Millionengrab für weit mehr als die 31,7 Millionen werden, die nur an Nürnberg hängen bleiben.“


11. Oktober 2020

Alle Pressemitteilungen Drucken